Leiharbeit abschaffen




"Wir freuen uns auf Sie!" 3. Hamburger Karrierebörse

"Bewerben, durchstarten, aufsteigen!" - Neue Perspektiven für arbeitslose Gabelstaplerfahrer?

Eher nicht. Mit den heute üblichen Marketingphrasen und dümmlichen Werbesprüchen, gerne auch durch denglische Redewendungen verunziert, werben Leihklitschen um billige Arbeitskräfte, um sich an ihnen eine goldene Nase zu verdienen.
Fünf Hamburger Menschenhändler, laden potentiell zu Vermietende zur Vorstellung ein. Die Leiharbeitsfirmen Staffnet, Poolia, PHH und die bereits am Berliner Kontakthof für Bürojobs beteiligten az GmbH und Treuenfels, erwarten euch am Do. den 01.10. von 12-19 Uhr, in der Axel-Springer-Passage, Caffamacherreihe 1, 20355 Hamburg.

In Hamburg werden Staplerfahrer gesucht, Kraftfahrer, Altenpfleger, Gesundheits- und Krankpflege"helfer", IT Berater und Entwickler, Spezialisten für SAP, Finance & Controlling Leute u.v.a.m... Die Entlohnung - immer wieder Dumpinglohn, immer wieder der Betrug um "equal pay und eqal treatment" mit Hilfe von CGB und DGB:

Staffnet: "Die Wahrscheinlichkeit, wirklich die besten Kandidaten am Markt präsentiert zu bekommen, steigt (...)  immens an. Das Kundenunternehmen kann in aller Ruhe (...) verfolgen, welche Agentur zu welchem Zeitpunkt die besten Kandidatenvorschläge unterbreitet."
Mietsklaven online, bezahlt nach iGZ-DGB Tarifvertrag.

Poolia verspricht "So bekommen Sie Ihren Traumjob" und bietet an, sich "während unserer 'Open-House-Days' über unsere aktuellen Vakanzen informieren" zu können." Als Vakanz ist auf jeden Fall eine anständige Bezahlung festzustellen, denn es droht Dumpinglohn nach iGZ-DGB Tarifvertrag.

PHH schreibt, sie hätten einen eigenen Haustarifvertrag mit ver.di. Wären die Löhne halbwegs angemessen, wäre er wohl nicht verheimlicht, sondern auf der Webseite veröffentlicht worden.

Treuenfels zahlt nach dem ebenfalls miserablen BZA-DGB Tarifvertrag. Das waren die, die sich schon in Berlin damit hervor getan haben, ein Herz für Tiere (bzw den WWF) zu haben, nicht für ihre LeiharbeiterInnen.

Die az GmbH zahlt den niedrigsten Niedrigohn nach Tarifvertrag mit der christlichen Pseudo-Gewerkschaft CGZP. Warum sie dann auf ihrer Webseite auffordert, "Schön, dass Sie uns besuchen!", ist uns nicht verständlich, aber nehmt die Einladung doch einfach an und schaut mal vorbei:

Am Do. den 01.10. von 12-19 Uhr, in der Axel-Springer-Passage, Caffamacherreihe 1, 20355 Hamburg.

Oder zu jedem anderen Termin:
Staffnet | Stadthausbrücke 5-7 | 20355 Hamburg
Poolia | Mönckebergstraße 5 | 20095 Hamburg
PHH | Mönckebergstraße 22 | 20095 Hamburg
az GmbH | Deichstraße 48-50 | 20459 Hamburg
TreuenFels | Slomanhaus Eingang B | Steinhöft 11 | 20459 Hamburg



© 2017 Leiharbeit abschaffen | Impressum